Gleichstellen

Linksammlung

Arbeitsrecht im Betrieb (AiB) – Zeitschrift für Betriebsratsmitglieder

Die Fachzeitschrift für erfolgreiche Betriebsratsarbeit „Arbeitsrecht im Betrieb“ greift aktuelle rechtliche und gesetzliche Fragestellungen auf und berichtet über Maßnahmen, zu denen Beschäftigtenvertretungen greifen können. Sie liefert Fachinformationen für Betriebsräte und ist ihnen ein unverzichtbares Werkzeug bei der Arbeit.

Arbeitszeitverkürzung – erweiterte Neuauflage der Arbeitnehmerkammer-Broschüre „Weniger ist mehr – aktuelle Modelle gelungener Arbeitszeitverkürzung“

Von besonderem Interesse sind die neu hinzugekommenen Modelle, die Arbeitszeitverkürzung durch kurze Vollzeit für alle beinhalten – zur Vereinbarkeit von Familie und Beruf, zur Beschäftigungssicherung im Rahmen eines Sozialtarifvertrags und zur Bewältigung des demografischen Wandels.

Die Broschüre ist für Arbeitnehmerkammermitglieder kostenlos, Nichtmitglieder zahlen eine Schutzgebühr von 5,50 €. Sie kann bestellt werden:

Arbeitszeiten in verschiedenen Lebensphasen gestalten – DGB-Broschüre zu Arbeitszeitmodellen mit Praxisbeispielen und Tipps zur betrieblichen Umsetzung

Die Broschüre zum DGB-Projekt „Arbeitszeiten in verschiedenen Lebensphasen gestalten“ zeigt, wie durch lebensphasenorientierte Arbeitszeiten eine bessere Vereinbarkeit erreicht werden kann. Sie stellt eine Arbeitszeitpolitik vor, die den gesamten Lebenslauf der Beschäftigten in den Blick nimmt, damit die Möglichkeiten individueller Zeitoptionen erleichtert und zu einer geschlechtergerechten Verteilung der Arbeitszeiten beiträgt.

Arbeitszeugnisberatung – ver.di bietet Tipps zu Arbeitszeugnissen, dazu Unterstützung, Beratung und Hilfen

Für den beruflichen Erfolg und bei einem Wechsel der Beschäftigung spielen Arbeitszeugnisse eine maßgebliche Rolle. Oft entscheiden sie im Rahmen einer Vorauswahl darüber, ob es überhaupt zum Einstellungsgespräch kommt. Gute Zeugnisse können den Zugang zum neuen Arbeitsplatz öffnen, schlechte können ihn versperren. ArbeitnehmerInnen, ihre Interessenvertretungen und auch ihre Vorgesetzten sollten sich daher mit diesem Thema auskennen.

Archiv Betriebliche Vereinbarungen – Angebot der Hans-Böckler-Stiftung

Das Archiv Betriebliche Vereinbarungen der Hans-Böckler-Stiftung pflegt den größten Bestand an Betriebsvereinbarungen in Deutschland. Regelmäßig werden neue Analysen, Trendbeschreibungen und Gestaltungshilfen zu ausgesuchten Themen betrieblicher Vereinbarungen veröffentlicht.

MultiplikatorIinnen können Erfahrungswerte einsehen sowie hilfreiche Beispiele und interessante Anregungen für die betriebliche Praxis mitnehmen. Der Newsletter informiert laufend über die neuesten Entwicklungen und Veröffentlichungen und kann hier bestellt werden.

Hans-Böckler-Stiftung – Wissenschaftlich fundierte Informationen

Zeitschriften und Praxishilfen, Buchreihen und Praxisberichte für AkteurInnen, Forschungs- und Tarifberichte rund um Entwicklungen in Arbeitsmarkt und Tarifen (teilweise in englischer Sprache).

Böckler Impuls – Der 14-tägige Informationsdienst der Hans-Böckler-Stiftung

Alle zwei Wochen werden prägnante Analysen und Berichte rund um die Themen Arbeit, Wirtschaft und Soziales veröffentlicht. Kurz und anschaulich geschrieben, werden konsequent wissenschaftliche Quellen und fundierte Fachsichten ausgewertet. Die acht Seiten enthalten Grafiken und Schaubilder, die auch zum Nachdruck abrufbar sind.

Bund-Verlag – Fachliteratur für Betriebsräte

Die Verlagsgruppe publiziert Fachliteratur zum Arbeits- und Sozialrecht. In Büchern, Fachzeitschriften, elektronischen Medien und Seminaren bietet sie Fachinformationen und praxisnahen Rat. Ihre besondere Kompetenz liegt in der sachkundigen Unterstützung von Betriebs- und Personalräten.

Deutscher Frauenrat – Newsletter zu Themen rund um die Frau

Der Newsletter des deutschen Frauenrates erscheint wöchentlich und berichtet zuverlässig über aktuelle Aktivitäten und Entwicklungen, Themen und Termine in Sachen Frauen- und Geschlechterpolitik – auf nationaler, europäischer und internationaler Ebene.

EBR-Newsletter – Newsletter für europäische Betriebsräte von ver.di und GPA

Die Vereinte Dienstleistungsgewerkschaft (ver.di) und die Gewerkschaft der Privatangestellten (GPA) veröffentlichen gemeinsam einen Newsletter für Europäische Betriebsräte (EBR). Er macht aktuelle Entwicklungen einzelner Fachbereiche einem breiteren Publikum zugänglich und informiert über europäische Themen.

EPD-Newsletter

Gleichstellungspolitik muss Rollenstereotypen nachhaltig überwinden! Die Lohnlücke von 23% ist konstant geblieben. Die Entschlüsselung der vielen verantwortlichen Faktoren führte uns beim Equal Pay Day (EPD) 2012 zur „Lohnfindung“: Welche Akteure bestimmen Frauenlöhne, in welcher Höhe und was muss sich ändern?
Zu diesen und weiteren Fragen rund um gleiche Bezahlung zwischen den Geschlechtern empfehlen wir den EPD-Newsletter.

Frauenpolitische Materialien – Katalog der ver.di-Frauen

Der Katalog der frauenpolitischen Materialien und Medien der Frauen- und Gleichstellungspolitik enthält neben Werbeartikeln, Taschen, Flyern und Faltblättern auch unsere veröffentlichten Prospekte und Broschüren zu Themen wie Tarifpolitik, Gute Arbeit – Gutes Leben, Mindestlohn, Elternzeit, Erwerbslosigkeit, Hartz-Gesetze, Arbeitsmarktpolitik, Gesundheitspolitik u.v.m.

Focus Frauen-Männer-Gender – Thematische Plattform der Friedrich-Ebert-Stiftung

Die FES bringt alle drei Wochen den „Focus Frauen-Männer-Gender“ mit einem bestimmten Schwerpunktthema heraus. Darin werden Projekte, Veranstaltungen, Publikationen und Aktivitäten der FES vorgestellt, die „Geschlechtergerechtigkeit“ vermitteln, fördern und unterstützen sollen.

Der Fokus ist bereits erschienen zu den Themen Arbeit und Soziales sowie zu Politik und Beteiligung. Folgen werden Ausgaben zu Gewalt und Konflikt, Integration und Zusammenhalt, Bildung und Qualifizierung.

Gender Mainstreaming ist der Weg – Geschlechterdemokratie das Ziel – Internetpräsenz zur Genderpolitik von ver.di

Gender Mainstreaming (GM) ist der Hebel für ein neues Geschlechtergefühl: Weg mit geschlechtsspezifischen Ungerechtigkeiten! Wie das geht? Das beschreibt die Internetpräsenz des Bereichs Genderpolitik von ver.di.

Hier gibt es spannendes Material für die gewerkschaftlichen Aktivitäten sowie hilfreiche Hinweise für kompetente, kreative und konfliktfähige Betriebsarbeit. Damit wir uns darüber und über Erfahrungen und Erfolge austauschen, Stolpersteine kennenlernen und so Genderpolitik aktiv in den Mainstream transportieren können.

GENDERpolitischer DatenWEGWEISER – ver.di-Broschüre zum Thema Genderpolitik

Wer Daten zu Einkommen, Arbeitszeit, Bildung und vielen anderen Faktoren finden will, die Arbeits- und Lebensbedingungen beeinflussen, möchte diese Faktoren auch differenziert nach Männern und Frauen erhoben und ausgewiesen sehen. Der GENDERpolitische DatenWEGWEISER ist als Unterstützungsinstrument für diskriminierungsfreie Analysegrundlagen entwickelt worden und soll als „roter Faden“ durch das Datendickicht führen.

Gesetzestexte für die Arbeitswelt – Sammlung von ver.di b+b

Eine Buchveröffentlichung zu allen wichtigen Gesetzen auf einen Blick. Neben dem Betriebsverfassungsgesetz und der Wahlordnung sind hier auch eine Vielzahl wichtiger Arbeitsgesetze enthalten. Neu aufgenommen wurden das AGG, das Betriebsrentengesetz und das Bundeselterngeld- und Elternzeitgesetz.

Daneben finden sich Adressen, Übersichten und Kurzbeiträge zu wichtigen gesetzlichen Änderungen. Die übersichtliche Gliederung und ein umfangreiches Stichwortverzeichnis erleichtern die Orientierung und machen das Handbuch im praktischen Kleinformat zur unentbehrlichen Arbeitshilfe für Interessenvertretungen.
Autoren: Gerhard Noll, Peter Wedde / Verlag: ver.di b+b

Gleichstellen – Bundesinitiative für Frauen in der Wirtschaft

Im Rahmen der Bundesinitiative „Gleichstellung von Frauen in der Wirtschaft“ des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales werden die Sozialpartner unterstützt, die Beschäftigungssituation von Frauen in der Wirtschaft zu verbessern. Das Programm wurde gemeinsam mit der Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände (BDA) und dem Deutschen Gewerkschaftsbund (DGB) entwickelt.

Über die aktuellen Entwicklungen rund um das Thema „Gleichstellen“ informiert der gleichnamige Newsletter des Bundesministeriums.
Newsletter online lesen

Gute Arbeit – Fachzeitschrift für Gesundheitsschutz und Arbeitsgestaltung des BUND-Verlags

Mandanteninfo – Rechtliche Informationen und Hinweise

Ein monatlich erscheinender, in der Regel arbeits- und sozialrechtsbezogener Newsletter namens „Mandanteninfo“ des Anwaltsbüros Bell & Windirsch. Die Kanzlei stellt sich seiner Verpflichtung, die Rechte der abhängig Beschäftigten zu stärken. Schwerpunkte sind dabei Arbeitsrecht (vertreten werden nur ArbeitnehmerInnen und Betriebsrats-, Personalrats- oder Schwerbehindertenvertretungen), Sozialrecht und Familienrecht.

Politikerinnen-Kolleg – Kooperationsprojekt der EAF

Das Kooperationsprojekt „Politikerinnen-Kolleg“ der Europäischen Akademie für Frauen (EAF) zusammen mit der Bundeszentrale für politische Bildung bietet ein zeitgemäßes Qualifizierungsangebot, das Aspirantinnen beim Einstieg in die politische Arbeit fachliche und strategische Hilfen gewährt und Politikerinnen beim Planen und Durchsetzen ihrer Karriere unterstützt.

Quellen und Untersuchungen zur Entgeltgleichheit – nsere Sammlung zum Thema

Aktuelle Zahlen und Studien zu Lohnunterschieden zwischen Männern und Frauen gibt es im Netz:

ver.di b+b Newsletter – der Newsletter von ver.di b+b

Der kostenlose Newsletter informiert einmal monatlich über alle Aktualisierungen und neuen Inhalte auf der Website von ver.di b+b – bequemer geht‘s nicht!

ZFF-Info – aktuelle Nachrichten zur Familienpolitik

Das Zukunftsforum Familie bietet 14-tägig einen Infodienst: ZFF-Info führt Aktuelles aus Politik, Gesellschaft und Wissenschaft zusammen und bietet dazu die Möglichkeit, sich in regelmäßigen Abständen zu familienpolitischen Themen öffentlich zu äußern.

ZWD Zweiwochendienst – Informationsdienst

Informationsdienst zu den Themen Bildung und Politik, Frauen und Politik sowie zu Kultur, Medien und Politik. Regelmäßig können kurze Zusammenfassungen der aktuellen Themen über ein Abonnement der jeweiligen Newsletter bezogen werden.

DIE ZEIT – Artikel vom 24.08.2006: „Wir brauchen einen neuen Feminismus“

Wie emanzipiert ist Deutschland? 15 Frauen sagen: Es ist wieder Zeit zu kämpfen. Ein Interview mit 15 Frauen, die eine Bilanz zum Thema Emanzipation ziehen.